Zimmer- und Blühpflanzen

Pflege von Zimmerpflanzen

Färben sich die Blätter vom Ficus, Hibiskus oder der Glücksfeder gelb oder
verliert Ihr Bonsai oder Ficus Blätter, kann dies mehrere Ursachen haben –
von der falschen Standortwahl über Nährstoffmangel bis hin zum falschen
Gießverhalten. Zwar beugt die Verwendung von Granulat vielen Problemen vor,
dennoch sollten Sie einiges beachten.

Standort der Pflanze analysieren

Viele Probleme von Zimmerpflanzen entstehen durch die falsche Standortwahl.
Auch wenn die meisten Zimmerpflanzen sehr anpassungsfähig sind, so wirken
Raumtemperatur und Licht auf das Wohlergehen der Pflanze ein. So ist für
abfallende oder gelb gefärbte Blätter häufig eine zu niedrige Temperatur
die Ursache. Kalte Temperaturen beeinflussen das Wachstumsverhalten
tropischer Gewächse. Suchen Sie für tropische Pflanzen wie Palmen einen
warmen Platz in der Wohnung.
Ebenso wichtig ist die Helligkeit des Standortes. Einige Pflanzen mögen
lichte Plätze, anderen bevorzugen hingegen Schatten. So lieben die meisten
Orchideenarten einen hellen Standort, am besten direkt an einem Fenster mit
mäßiger Sonneneinstrahlung. Einige wenige hingegen vertragen keine
Sonneneinstrahlung. Die Birkenfeige, also der Ficus benjamina, mag es
absonnig bis halbschattig. Pralle Sonne sollte unbedingt vermieden werden.
Generell gilt: Zimmerpflanzen, die Schatten bevorzugen, sollten keinem
direkten Sonnenlicht ausgesetzt sein. So vielfältig, wie die
Zimmerpflanzenwelt ist, so vielfältig sind die Ansprüche der Pflanzen an
Licht und Temperatur. Deswegen lassen sich keine allgemeinen Aussagen
treffen.

Braune Blätter bei Pflanzen

Zu viel oder zu wenig Wasser schadet der Zimmerpflanze. Bei einer braunen
Fleckenbildung sowie unkontrolliertem Blattverlust, sollte von einem
deutlich überhöhten Wasserhaushalt bis hin zur Staunässe ausgegangen werden
und die Gießmenge deutlich reduziert werden. Eine braune oder schwarze
Fleckenbildung an den Blattspitzen hingegen spricht für einen zu trockenen
Standort und Wassermangel. Sie sollten die Pflanze häufiger gießen.

Gelbfärbung von Zimmerpflanzen durch Nährstoffmangel

Leidet die Zimmerpflanze unter Nährstoffmangel, treten ähnliche Symptome
wie bei Wassermangel auf. Fehlen Nährstoffe, entstehen Mangelkrankheiten.
Diese zeigen sich durch kümmerlichen Pflanzenwuchs sowie durch
Blattverfärbungen. Ein typisches Kennzeichen einer Nährstoff-
Unterversorgung ist die Gelbfärbung von ganzen Blättern oder einzelnen
Blattpartien, der sogenannten Chlorose. Verfärben sich die Blätter braun,
befinden sie sich bereits in den Begriff abzusterben. Sie sollten dringend
der Zimmerpflanze Nährstoffe zufügen. In der SERAMIS® Vitalnahrung befinden
sich wichtige Nährstoffe wie Gesamtstickstoffe, wasserlösliches Phosphat
und Kaliumoxid sowie Metalle wie Kupfer und Zink, die das Wachstum und die
Widerstandskraft von Pflanzen stärken.

So sichern Sie die Wasser- und Nährstoffversorgung

Für eine optimale Pflanze-Pflege empfehlen wir unser SERAMIS®-System,
bestehend aus dem wasser- und nährstoffspeicherndem Pflanz-Granulat für
Zimmerpflanzen, der SERAMIS® Vitalnahrung und dem praktischen SERAMIS® Gießanzeiger.

 

Weitere Tipps zum Gießen finden Sie unter „Zimmerpflanzen richtig gießen“.