Zimmer- und Blühpflanzen

Probleme und Krankheiten von Zimmerpflanzen rechtzeitig erkennen

Um Krankheiten und Problemen vorzubeugen empfiehlt es sich zunächst einmal die Grundbedürfnisse der einzelnen Zimmerpflanzen zu kennen: Einen Standort mit geeigneter Temperatur, Licht und Wasser sowie eine ausgewogene Nährstoffversorgung als wachstumsfördernde Faktoren. Aber auch wenn viele Pflanzarten als sehr anpassungsfähig gelten, beeinflusst direkte Sonneneinstrahlung das Gedeihen schattenbevorzugenden Pflanzen ähnlich negativ wie kalte Temperaturen das Wachstumsverhalten tropischer Gewächse.

Wenn Sie Krankheitsursachen rechtzeitig erkennen und entsprechend darauf reagieren steht einer Regeneration und einem weiterhin schönen Wachstum Ihrer Zimmerpflanzen in der Regel nichts entgegen.

Für abfallende oder gelb gefärbte Blätter ist häufig eine zu niedrige Temperatur ursächlich. Bei einer zusätzlichen braunen Fleckenbildung sowie unkontrolliertem Blattverlust, sollte von einem deutlich überhöhten Wasserhaushalt bis hin zur Staunässe ausgegangen werden und die Gießmenge deutlich reduziert werden. Eine braune oder schwarze Fleckenbildung an den Blattspitzen hingegen spricht für einen zu trockenen Standort.

Für eine optimale Pflanze-Pflege empfehlen wir unser SERAMIS®-System, bestehend aus dem wasser- und nährstoffspeicherndem Pflanz-Granulat für Zimmerpflanzen, der SERAMIS® Vitalnahrung und dem praktischen SERAMIS® Gießanzeiger.